Home > Hausarzt A-Z > 

Zulassung

Die Zulassung als Vertragsarzt ist Voraussetzung für eine Niederlassung. Ob eine Zulassung erteilt wird oder nicht, entscheiden die regional zuständigen Zulassungs-ausschüsse mit einfacher Stimmmehrheit auf Basis der Vorgaben des fünften Sozialgesetzbuchs sowie der Zulassungsverordnung für Ärzte.

Die Zulassungsausschüsse setzen sich aus Vertretern der jeweiligen Kassenärztlichen Vereinigung und der Krankenkassen zusammen. 

Wird eine Zulassung beantragt, muss dem Zulassungsausschuss auch der künftige Vertragsarztsitz angegeben werden. Voraussetzung ist des Weiteren der Eintrag im Arztregister der zuständigen KV. Während eine Praxisübernahme oder auch Neugründung in einem offenen Planungsbereich unproblematisch von Statten geht, ist in gesperrten Planungsbereichen in der Regel nur eine Praxisübernahme im Rahmen eines Nachbesetzungsverfahren mit öffentlicher Ausschreibung möglich, wenn ein niedergelassener Arzt der gleichen Fachrichtung aus der vertragsärztlichen Versorgung ausscheidet.