Home > Hausarzt A-Z > 

Praktisches Jahr

Das Praktische Jahr, oft einfach als "PJ" abgekürzt, ist nach dem vorklinischen und dem darauffolgenden klinischen Abschnitt der dritte und letzte Teil des Medizinstudiums. Das Praktische Jahr ist zurzeit noch Voraussetzung, um den zweiten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung, auch als "Hammerexamen" bekannt, abzulegen und damit das Staatsexamen abzulegen.

Im PJ haben Medizinstudenten Gelegenheit, den ärztlichen Berufsalltag kennenzulernen, praktische Erfahrung zu sammeln und das Erlernte anzuwenden. Begonnen werden kann entweder jeweils im Februar oder im August. Das Praktische Jahr gliedert sich in drei Tertiale von jeweils 16 Wochen und ist in einer Universitätsklinik oder einer von der Universität anerkannten Lehrklinik zu absolvieren. Jeweils ein Tertial ist obligat in den Fachbereichen Chirurgie und Innere Medizin abzuleisten, für das dritte Tertial ist der Fachbereich frei wählbar.