Home > Nordrhein Spezial > 

Hausarztverträge

 

Seit 2011 bieten die Techniker Kasse und die IKK classic bundesweit gemeinsam mit dem Hausärzteverband Nordrhein allen Hausärzten einen Vertrag zur Hausarztzentrierten Versorgung (HzV) an.

Der Vertrag basiert auf dem § 73b des Sozialgesetzbuches V. Dort wurde mit der HzV bewusst eine Aufwertung des Hausarztberufes verankert, um auch langfristig eine flächendeckende hausärztliche Versorgung der Bevölkerung sicherzustellen.

Konzept

Bei Hausarztverträgen ist die Unterscheidung zwischen sogenannten „Add-On-Verträgen“ und Vollversorgungsverträgen wichtig. Erstere regeln als Zusatzvertrag meist nur einen sehr kleinen Teil der hausärztlichen Tätigkeit, z.B. die Behandlung von Rückenschmerzen.

Vollversorgungsverträge decken nahezu (mit Ausnahme der Notfalldienste) das gesamte hausärztliche Leistungsspektrum ab. Sie sind vom Gesetzgeber als wettbewerbliche Alternative zu der Regelversorgung vorgesehen; Sie sollen dazu beitragen, die teilweise tradierten und schwerfälligen Strukturen im KV-System „aufzubrechen“ und Kassen und Ärzten direkte Verträge ohne Beteiligung der KV ermöglichen, die ganz spezifisch auf die regionalen Bedürfnisse zugeschnitten werden können.

Vorteile für Arzt und Patient

Effektiv funktionierende Hausarztverträge auf Vollversorgungsbasis stellen auch eine wesentliche Voraussetzung zur Steigerung der Attraktivität des hausärztlichen Berufsbilds dar: Dem Arzt bleibt durch Reduzierung der Abrechnungsbürokratie mehr Zeit für die Behandlung seiner Patienten. Er erhält eine angemessene und stabile Vergütung (bis zu 30 Prozent höher als im KV-System), die Lotsenfunktion wird gestärkt und last but not least verbessern sich seine Chancen auf eine erfolgreiche Regelung der Praxisnachfolge.

Die Teilnahme an der HzV ist sowohl für Ärzte als auch Patienten freiwillig. Ein teilnehmender Patient verpflichtet sich gegenüber seiner Krankenkasse über ein Jahr stets zum selben Hausarzt zu gehen und nur auf seine Überweisung hin, einen Facharzt in Anspruch zu nehmen.

Wichtige Vorteile für den Patienten: Verbesserung der Versorgungsqualität durch verpflichtende Teilnahme der Ärzte an strukturierten hausarztspezifischen Fortbildungsveranstaltungen, Vermeidung doppelter Untersuchungen und unnötiger Krankenhauseinweisungen sowie schnellere Terminvergabe beim Facharzt.

Weitere Hausarztverträge

Neben der TK und der IKK haben auch die VdEK, LK, BKKen, Knappschaft Bahn-See, Innungskrankenkassen und die PV AXA & Gothaer auch mit dem Hausärzteverband einen Hausarztvertrag geschlossen. 

Nähere Informationen zu allen HzV-Verträgen für Nordrhein 

finden Sie unter folgendem Link:

http://www.hausaerzteverband.de/cms/Nordrhein.997.0.html