Home > Hausarzt A-Z > 

DEGAM-Zukunftspositionen

Die DEGAM-Zukunftspositionen skizzieren, wie das hausärztliche Berufsbild der Zukunft aussieht, welche Rolle die (hausärztliche) Primärversorgung in einem zukunftsfähigen Gesundheitssystem hat und welche Lösungen die DEGAM für die speziellen Probleme im ländlichen Raum empfiehlt.

Ziel der Zukunftspositionen ist es, ein positiv besetztes Profil des Fachs Allgemein-medizin zu schaffen und den Hausärzten den Rücken zu stärken, eine Aufbruch-stimmung zu vermitteln und dabei zu helfen, konstruktiv in die Zukunft zu schauen.

24 Zukunftspositionen

1. Angesichts zumehmender Speziaisierung und Fragmentierung der Gesundheits-versorgung sind Hausärzte als Generalisten wichtiger denn je

2. Die Hausarztpraxis der Zukunft ist eine Teampraxis

3. Hausärzte bieten ein umfassendes Behandlungsspektrum für alle Patientengruppen

4. Die hausärztliche Förderung benötigt stabile und förderliche Rahmenbedingungen

5. Familienmedizin ist eine wichtige Aufgabe in der hausärztlichen Versorgung

6. Der Hausarzt der Zukunft bestreitet einen Großteil der Behandlung selbst. Er koordiniert die Behandlung über verschiedene Sektoren und Berufsgruppen hinweg.

7. Hausärzte unterstützen Patienten, ihre eigenen Ressourcen selbstständig und aktiv zu nutzen

8. Hausärztliche Versorgung - der beste Schutz vor zu viel und falscher Medizin

9. Im Zentrum hausärztlicher Tätigkeit steht die langfristige vertrauensvolle Arzt-Patient-Beziehung

10. Der Hausarzt gewährleistet eine kontinuierliche Arzt-Patient-Beziehung. Diese hilft, bei multiplen Symptomen und Erkrankungen zu priorisieren, interkurrente Erkrankungen einzuordnen und ist wesentliches Werkzeug für Diagnostik und Therapie.

11. Nur die Allgemeinmedizin sichert eine wohnortnahe, flächendeckende und niedrigschwellige Grundversorgung der Bevölkerung

12. Allgemeinmedizin bietet einen Ort, der soziale Ungleichheit reduziert

13. Hausärzte engagieren sich für die gesundheitlichen Belange ihrer Gemeinde

14. Hausärzte sind Fachleute für den Ausschluss gefährlicher Verläufe und den Umgang mit unklaren Beschwerden

15. Im Medizinstudium sollten alle Studenten möglichst frühzeitig und durchgängig in allgemeinmedizinischen Lehrpraxen ausgebildet werden

16. Allgemeinmedizin ist das Kernfach im Medizinstudium

17. Hausartz = Facharzt für Allgemeinmedizin

18. Eine allgemeinmedizinische Verbundweiterbildung ist die beste Voraussetzung, um in Zukunft eine qualitativ hochwertige Grundversorgung der Bevölkerung sicherzustellen

19. Fortbildung für Hausärzte und ihre Praxisteams ist frei von Herstellerinteresse, evidenz- und fallbasiert, interaktiv und interkollegial

20. Allgemeinmedizinische Wissenschaftler bearbeiten bevorzugt  Forschungsfragen, die sich aus der Praxis ergeben

21. Allgemeinmedizinische Forschung findet weltweit statt - damit wächst die Wissensbasis für das hausärztliche Handeln

22. Hausärzte sind Vorreiter in der Qualitätsförderung im Gesundheitswesen

23. Die DEGAM möchte die Qualität hausärztlicher Arbeit auch durch Qualitäts-indikatoren, Qualitätsmanagement und Leitlinienevaluation sichtbar machen. Eine Verknüpfung mit Honorierungssystemen wird kritisch gesehen.

24. Hausärzte achten auf ihre Unabhängigkeit von fremden Leistungserbringern und Herstellerinteressen